Teilnahme an Spendenlotterie ist steuerlich nicht begünstigt

Spenden von Privatpersonen an mildtätige Organisationen wie auch an Tierschutzorganisationen und freiwillige Feuerwehren sind durch die steuerliche Abzugsfähigkeit als Sonderausgaben attraktiver geworden (seit dem Jahr 2017...››› mehr dazu

Kurz-Info: Aus für den Beschäftigungsbonus

Obwohl erst im Sommer 2017 beschlossen, kommt es mit 1.2.2018 bereits zum Ende des Beschäftigungsbonus, da ab diesem Zeitpunkt keine Neuanträge mehr gestellt werden können. Bis (zum 31.1.2018) rechtzeitig über den...››› mehr dazu

BMF-Info zu Verrechnungspreisen veröffentlicht

Seit dem Verrechnungspreisdokumentationsgesetz (VPDG) ist die standardisierte Verrechnungspreisdokumentationspflicht bereits für Wirtschaftsjahre ab dem 1.1.2016 in Österreich angekommen. ››› mehr dazu

Erwartete steuerliche Änderungen durch das neue Regierungsprogramm

Das neue Regierungsprogramm für den Zeitraum 2017 bis 2022 ist rund 180 Seiten stark und umfasst sehr allgemein gehaltene Themenbereiche wie z.B. "Staat und Europa", "Zukunft und Gesellschaft" oder auch "Standort und...››› mehr dazu

Neuerungen für ausländische Unternehmen im Schweizer Mehrwertsteuerrecht ab 1.1.2018

Mit 1.1.2018 werden die Mehrwertsteuer-Regelungen in der Schweiz für ausländische Unternehmer wesentlich verschärft. Dadurch sollen die mehrwertsteuerbedingten Wettbewerbsnachteile für Schweizer Unternehmen abgebaut werden.››› mehr dazu

Aktuelles

Kennzahlen und mehr...

30.01.2017

Spenden

Abzugsfähigkeit als Sonderausgaben

Ab dem 01.01.2017 ändert sich die Vorgangsweise bei der Geltendmachung von Spenden als Sonderausgaben. Bisher mussten Spenden in der Steuererklärung geltend gemacht werden, für ab dem 01.01.2017 geleistete Spenden gilt, dass diese von der spendenempfangenden Organisation an das Finanzamt gemeldet werden müssen, damit der Spender diese im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung bzw. Einkommensteuererklärung geltend machen kann. Damit die spendenempfangende Organisation die Meldung an das Finanzamt durchführen kann, muss der Spender seinen Vornamen, Nachnamen und sein Geburtsdatum bekannt geben. Werden die Daten nicht bekannt gegeben, so bedeutet dies, dass die Spende nicht als Sonderausgabe geltend gemacht werden kann. Die Liste der begünstigten Einrichtungen ist unter www.bmf.gv.at – Liste begünstigter Einrichtungen abrufbar.

› Vorheriger Artikel: Erleichterungen beim Vorsteuerabzug...
› Zur Übersicht